Dachkonstruktion Mailbox

Projekt des Monats „The Mailbox“ in Birmingham

In unserer neuen Rubrik „Projekt des Monats“ stellen wir ab sofort alle vier Wochen ein Bauprojekt aus dem Hause Solarlux vor. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um ein außergewöhnlich großes, ganz besonders kleines, hohes oder niedriges Projekt handelt: Die Vielzahl an unterschiedlichen nationalen und internationalen Projekten stellen wir auf unserem Blog einmal genauer vor.

Starten wSDL Nobiles Dach The Mailbox Birminghamollen wir mit einem Projekt aus England, Birmingham. Das frisch renovierte Einkaufscenter „The Mailbox“ wird nicht nur durch ein riesiges Solarlux-Dach des Typs SDL Nobiles erhellt, sondern sorgte bei uns schon vor der offiziellen Auftragsvergabe für Aufsehen. Unsere Dachkonstruktion musste sich dem ersten Feuertest in der Solarlux-Geschichte unterziehen: In der Ausschreibung war gefordert, dass auch bei einer dauerhaften Temperatur von 120°C die eingesetzte Dachkonstruktion nach 30 Minuten keine sicherheitsrelevanten Mängel aufweist.

Um unter möglichst realen Bedingungen den Hitzebestand zu testen, entstand eine nahezu komplette Dachkonstruktion. Prüfsensoren stellten die Hitzemessung sicher. Eine Schneelast von 0,85 kN/m² war ebenfalls gefordert, Sandsäcke simulierten dieses Gewicht. Schnell wurde der Ofen auf 180°C aufgeheizt. Danach ließ der Prüfer die Temperatur auf 120°C absinken und hielt diesen Wert konstant über die geforderten 30 Minuten.

Das SDL Nobiles hielt dieser Belastung stand: Nach einer ersten Ausdehnung der Materialien, insbesondere einer unkritischen Durchbiegung der Sparren, konnten keine weiteren augenscheinlichen Veränderungen festgestellt werden – Test bestanden!

Für den Feuertest wurden übrigens reguläre Materialien eingesetzt: Kein extra Hitzeschutz oder besonders hitzebeständigen Materialien kamen zum Einsatz.

Kniffelige Punkte bei der Umsetzung des Auftrages waren allerdings nicht nur die strengen Brandschutzauflagen, sondern auch, dass die 1,50 Meter großen Gläser mit Hilfe eines Spezialkrans außen am Haus entlang auf das Dach im neunten Stock gehoben und dort direkt eingesetzt werden mussten – und das bei laufendem Betrieb der Shopping-Mall.

Bisher verlief das Projekt reibungslos. Wie die Montage in England ablief, zeigt „The Mailbox“ auf dem eignen YouTube-Channel. Die große Neueröffnung ist für das Frühjahr 2015 geplant. Wir behalten die Fortschritte selbstverständlich weiterhin im Auge.

 

22.Dezember.2014 | Dieser Artikel stammt aus der Feder von und wurde in der Kategorie Objektreportagen abgelegt.

Eine Antwort zu “Projekt des Monats „The Mailbox“ in Birmingham”

  1. Andreas sagt:

    Hallo. Ich war mit dem Solarlux eigenen Lkw in Birmingham zum anliefern einiger dieser Gläser. Interessant zu sehen, wie Glas in Bewegung ist, wenn man es selber angeliefert hat. Damit das Glas in den 9.Stock kam, musste ich erst das Glasgestell mit dem eigenen Mitnahmestapler in und durch eine Tiefgarage fahren. Anders kam man garnicht in den Innenhof zu der Abladestelle. Leider habe ich kein einziges Foto machen können, da durch den laufenden Betrieb auch viele Fahrzeuge durch die Garage fuhren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.