Solarlux-Neubau: Jetzt kommt Bewegung aufs Feld

Heute fiel der offizielle Startschuss für den Solarlux-Neubau in Melle: Beim offiziellen Spatenstich feierten wir den ersten großen Schritt in Richtung Neubau. 13 Hektar Baufläche, eine ökologisch nachhaltige Bauweise mit firmeneigenen Fassadensystemen und eine Architektur, die sich optimal in die Umgebung einfügt: Das neue Solarlux-Firmengebäude setzt zukünftig neue Maßstäbe für moderne Arbeitsplätze.

Mit einem zwei Meter großen Riesen-Spaten setzten die Bauherren symbolisch den ersten Stich in die Erde für den Neubau an der Allendorfer Straße in Melle. Solarlux Campus wird die neue Firmenzentrale zukünftig heißen. Warum? Im Moment produzieren wir noch an verschiedenen Standorten rund um Bissendorf. In den letzten Jahren reichte der Platz an unserem Bissendorfer Standort einfach nicht mehr aus. Mit dem Neubau werden nun alle Außenstellen wieder auf einem freien Feld zusammengeführt – eben wie auf einem Campus.

Auf der vorhandenen Grundstücksfläche entsteht in den nächsten Monaten ein ca. 45.000 Quadratmeter großes Firmengebäude. Und auch die Architektur zeigt hochmoderne Ansätze: Eine nachhaltige Bauweise mit firmeneigenen Fassadensystemen war uns ein ganz besonderes Anliegen. Gebäude und Energieversorgung werden exakt aufeinander abgestimmt sein. Trotz eines Minimums an Technik entsteht so ein optimales Gebäudeklima. Viel Tageslicht und eine natürliche Lüftung sorgen dabei für angenehme und gesunde Arbeitsräume.

SL AussenansichtBereits Anfang dieser Woche sind die Erdarbeiten auf dem Baugrundstück gestartet. 53.000 Kubikmeter Erde müssen erst einmal verschoben werden, bevor die ersten Betonfertigteile gesetzt werden können. Läuft alles nach Plan, stehen im Frühjahr bereits die ersten Hallenkonstruktionen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Bauprojekt und die nächsten Schritte!

 

11.Dezember.2014 | Dieser Artikel stammt aus der Feder von und wurde in der Kategorie Neubau abgelegt.

Eine Antwort zu “Solarlux-Neubau: Jetzt kommt Bewegung aufs Feld”

  1. Uwe dokter sagt:

    Ich bin dabei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.