Sägen, schleifen, hobeln: Azubis aus der Holzabteilung stellen sich vor

Das Unternehmen Solarlux bietet für Schulabsolventen diverse Berufe, in denen man seine technischen und handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen kann. Zu dieser Gruppe von Auszubildenden gehören auch wir, die Tischler.

An einem ganz normalen Tag bei Solarlux, beginnt unsere Arbeit um sechs Uhr morgens. Die  Arbeitsaufträge für den Tag bekommen wir von unserem Ausbilder Uwe Fark, der während unserer Zeit als Auszubildende unser Hauptansprechpartner ist. Diese Aufgaben fallen von Tag zu Tag anderes aus, damit jeder von uns neue Einblicke in die Produktion von Solarlux bekommt.  Zu unseren Aufgaben gehört sowohl das Bauen von Möbeln und Tischen für die großen Büroräume und Produktionsstätten, als auch das Mithelfen in der Produktion. In der Produktion bearbeiten wir zum Beispiel Traufen, Sparren, etc. so weit, dass diese theoretisch an Ort und Stelle zu einem Dach zusammen gebaut werden könnten. Besonders interessant ist es bei diesen Tätigkeiten mit all den großen Maschinen zu arbeiten – wie zum Beispiel den Sägen und Schleifgeräten.

Wenn wir in der Woche an einigen Tagen nicht im Betrieb sind, liegt das daran, dass wir natürlich auch die Berufsschule in Osnabrück besuchen, die wöchentlich je nach Lehrjahr ein bis zwei Mal stattfindet.

Unser „Azubi-Team“ in der Holzabteilung besteht momentan aus sechs Leuten. Aus jedem Jahr gibt es immer zwei Auszubildende, da jedes Jahr grundsätzlich zwei neue Auszubildende eingestellt werden. Das führt dazu, dass unsere Gruppe eine interessante Mischung aus „erfahrenen“ und komplett neuen Mitarbeitern ist.

Zu guter Letzt sind für uns auch die Arbeitszeiten sehr wichtig. Wir machen täglich zwei Pausen, eine 15 minütige Frühstückspause um 9 Uhr und eine 30 minütige Mittagspause um 12 Uhr. Für die Mittagspause steht jeden Tag frisches, warmes und preisgünstiges Essen in unserem Mitarbeiterrestaurant „Kostbar“ bereit. Die wichtigste Zeit für uns ist aber viertel vor drei, denn nach acht Stunden abwechslungsreicher Arbeit haben wir uns den Feierabend dann redlich verdient.

Wenn ihr durch diese kleinen Einblicke in unseren Alltag auch Lust auf den Ausbildungsberuf Tischler bekommen habt, bewerbt euch gerne auf unserer Homepage: www.solarlux.de/ausbildung

Bis dahin,
eure Azubis aus der Holzabteilung!

 

15.März.2017 | Dieser Artikel stammt aus der Feder von und wurde in der Kategorie Ausbildung abgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.