Der neue Ocean Terminal in Hong Kong

Vier Stockwerke hoch, optisch an einen Schiffsbug angelehnt und DER neue Hot Spot in der Megacity Hong Kong – und wir? Wir sind mittendrin. Denn unser Schiebefenster cero gibt beim neu eröffneten Ocean Terminal einen atemberaubenden Ausblick direkt aufs Wasser frei. Doch nicht nur das macht dieses Bauvorhaben für uns zu etwas ganz Besonderem. Entworfen hat dieses Projekt nämlich kein geringerer als Stararchitekt Lord Norman Foster.

Die spektakuläre Lage, ein weltweit bekanntes Architekturbüro, spezielle Anforderungen an unsere Systeme: Von Anfang an war das Projekt „Ocean Terminal“ für uns mehr als reines Alltagsgeschäft. Rund zweieinhalb Jahre dauerte die Planungszeit allein bei uns. Denn besonders die statischen Anforderungen an unser cero-System waren eine ziemliche Herausforderung. Eng arbeiteten wir die ganze Zeit mit unserem Hong Konger Handelspartner 3 Innovations zusammen, um die perfekte Lösung für das Bauvorhaben zu finden. So musste zum Beispiel die einwandfreie Funktionalität der Anlagen gewährleistet sein – wenn das auf Pfählen stehende Gebäude bis zu 35mm hin und her schwankt. Da wirken viele Kräfte und Spannungen auf die Verglasung ein, die natürlich ausgeglichen werden müssen. Aber auch die Höhe des Gebäudes, die direkte Lage am Wasser und das Klima stellten besondere Ansprüche an das System.

Der Einsatz von cero

Gemeinsam entschied sich das Planungsteam für das Schiebfenster cero I. Das ungedämmte System mit 2-fach-Verglasung und einer Flügelbautiefe von 52 mm eignet sich insbesondere für Einsatzgebiete, in denen wärmedämmende Eigenschaften nicht erforderlich sind. Um es perfekt für den Einsatz in Hong Kong zu konzipieren, haben wir unsere cero individuell an das Bauvorhaben angepasst. So wurden die Profile zum Beispiel mit zusätzlichen Verstärkungen ausgestattet, damit cero der enormen Windlast von 3,5 pascal standhalten kann.

Rund hundert, knapp fünf Meter hohe cero-Elemente auf insgesamt vier Ebenen geben heute den Blick auf die Skyline von Hong Kong frei – und wir können uns über ein weiteres, mehr als besonderes Bauvorhaben auf unserer Liste freuen. Eröffnet wurde der moderne Anbau mit vielen Restaurants, Bars und einem Café mit begrünter Terrasse im November 2017. Und auch wir haben „unseren“ Ocean Terminal selbstverständlich bei dieser Gelegenheit noch einmal besucht.

Mehr über unser Schiebefenster cero und die zahlreichen Einsatzbereiche gibt es auch unter www.cero.de

 

2.Februar.2018 | Dieser Artikel stammt aus der Feder von und wurde in der Kategorie Objektreportagen abgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.