Solarlux: Wohlfühlort für heimische Insekten

Freiraumplanung spielt im Industriebau, bei dem es oft vorrangig um Produktivität, optimale Grundstückseffizienz und Kosten geht, nicht selten eine Nebenrolle. Anders war das von Anfang an bei uns: Denn unser Solarlux Campus in Melle sollte kein klassischer Industriestandort sein. So wurde also schon bei der Planung ganz besonders viel Wert auf die Gestaltung unseres Außengeländes gelegt. Und so bieten heute großzügige Wildblumenwiesen, 520 Bäume, 4.800 m² Strauchbereiche und ca. 6.500 m² begrünte Dachflächen heimischen Insekten und kleinen Tieren einen idealen Lebensraum – seit Kurzem auch für fünf Bienenvölker.

Die Idee kam unserem Kollegen Alfons Konersmann. Denn dieser hatte schon im letzten Frühjahr reges Insektentreiben auf unserem Campus entdeckt. Und blickt man sich auf unserer Grünanlage um, stellt man wirklich schnell fest: Auf unseren Wiesen und den begrünten Dächern ist Leben ohne Ende. Und das war von Beginn an auch so gedacht. Denn mit unserem Neubau haben wir natürlichen Lebensraum für Insekten und kleine Tiere genommen. Mit den großzügigen Außenanlagen und den angelegten Wiesen und Grünflächen können wir heute aber einiges an Raum für heimische Tiere zurückgeben. Wie sich heute zeigt, geht die Idee voll auf. Denn neben vielen unterschiedlichen Insekten können wir täglich auf unserem Campus sogar Hasen entdecken. Und auch ein Feldlerchenpaar haben wir schon gesichtet.

Vielfältiges Engagement
A
uch darüber hinaus setzen wir uns aktiv für die Umwelt ein. Erst kürzlich bauten Schüler der Ratsschule Melle im Rahmen der „Generationenwerkstatt“, ein Kooperationsprojekt zur Nachwuchsförderung, gemeinsam mit unserer Tischlerei Insektenhotels, die zukünftig als Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten dienen sollen. Und so ist auch der Kontakt zu Imker Siegfried Schünke entstanden. Denn Imker Schünke hat uns mit beim Bau der Insektenhotels mit seinem Fachwissen tatkräftig unterstützt und hat direkt gesehen, dass sich auch seine Bienen bei uns auf dem Campus ziemlich wohlfühlen würden. Seit Kurzem bewohnen also auch fünf Bienenvölker von Siegfrid Schünke unseren Campus – und ab Juni soll dann auch der erste eigene Honig von den Bienen des Solarlux Campus erhältlich sein.

Mehr über unsere neuen tierischen Bewohner lesen Sie auch auf dem Onlineportal der Neuen Osnabrücker Zeitung.

 

24.April.2018 | Dieser Artikel stammt aus der Feder von und wurde in der Kategorie News abgelegt.

2 Antworten zu “Solarlux: Wohlfühlort für heimische Insekten”

  1. Norbert sagt:

    Finde ich einfach genial und ich würde mir wünsche, dass sich mehr Firmen für Insekten einsetzen und die Firmenflächen für unsere Umwelt einsetzten!!

  2. Großes Lob für diese beispielhafte Initiative!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Kontakt

    Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns!

    E-Mail: info@solarlux.de
    Fon: 05422 9271-0