Solarlux – ausgezeichnet mit nds. Staatspreis für Architektur

Transparent, flexibel und nachhaltig: Unser Campus in Melle ist gebaute Unternehmenskultur. Die Architektur unseres Gebäudes vereint höchste Ansprüche an Ästhetik mit modernen Arbeitswelten. Weitläufige Grünflächen – die jederzeit öffentlich zugänglich sind –  und eine transparente Bauweise lassen unseren Firmensitz quasi  mit der Natur verschmelzen. Heimische Gehölze, Hecken und Wildblumenwiesen sorgen für den ökologischen Ausgleich und bieten den idealen Lebensraum für heimische Insekten und kleine Tiere. Unser Campus überzeugt in vielerlei Hinsicht – und vor Kurzem auch die renommierte Jury des niedersächsischen Staatspreises für Architektur. 

Während der Auszeichnung: Bauminister Olaf Lies, Sebastian Häberle von DIA 179, DIA 179-Geschäftsführer Stefan Fehse, Solarlux-Gründer Herbert Holtgreife, Architektenkammerpräsident Rober Marlow (von links)

Besonders mit der Idee, modernste Arbeitsbedingungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in jedem Bereich zu schaffen und mit unterschiedlichsten Kommunikationszonen einen offenen Umgang untereinander zu fördern, konnte der Campus die Jury überzeugen – und sich so neben zwei weiteren Preisträgern gegen 64 Bewerbungen durchsetzen.

Im Rahmen der offiziellen Preisverleihung in der vergangenen Woche überreichte Niedersachsens Bauminister Olaf Lies den begehrten Preis im Landtag in Hannover. Gemeinsam mit Vertretern von DIA 179, dem führenden Generalplanungsbüro im Rahmen des Campus-Projektes, nahm unser Firmengründer Herbert Holtgreife diesen entgegen – sichtlich bewegt von der besonderen Auszeichnung. Und auch das Team von DIA 179 war natürlich ziemlich stolz und berichtet auch selbst über die Platzierung auf ihrer Website. Zum Bericht geht es hier entlang.

Mit dem niedersächsischen Staatspreis für Architektur erhält der Campus bereits die dritte Auszeichnung. So wurde die nachhaltige Architektur bereits mit dem Iconic Award 2017 und dem German Design Award 2018 honoriert.

Über die Auszeichnung
Der Niedersächsische Staatspreis für Architektur ist die höchste Architekturauszeichnung des Landes und wird seit 1996 vergeben, seit 2002 in Kooperation mit der Architektenkammer Niedersachsen. Die Verleihung des Staatspreises findet alle zwei Jahre zu wechselnden Themen statt, in diesem Jahr standen insbesondere die herausragenden Leistungen unter dem Titel „Bauen für Wirtschaft und Verwaltung“ im Fokus. Die hochrangige Jury ermittelt die Siegerprojekte traditionell nach zwei Jury-Sitzungen und einer Objekt-Exkursion. Mehr über den Preis gibt es auch hier.

„Tag der Architektur“ Niedersachsen – Sonntag, 24.6., 10 bis 17 Uhr:  Den Solarlux Campus selbst erleben

Live erleben kann man unseren Campus übrigens am niedersächsischen „Tag der Architektur“, am Sonntag, den 24. Juni 2018, von 10 bis 17 Uhr. Einen Blick hinter die Kulissen erhält man während einer Betriebsführung – eine Anmeldung ist nicht nötig. Betriebsführungen finden zu folgenden Zeiten statt:  10.30 Uhr , 12.30 Uhr, 14.30 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie!

 

21.Juni.2018 | Dieser Artikel stammt aus der Feder von und wurde in der Kategorie News abgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.